Unsere Schiedsrichter 2021/2022

 

Liebe Fans, Freunde und Gönner des SV Rommelsbach,

in der abgelaufenen Saison, die aufgrund der Corona Pandemie erneut vorzeitig beendet wurde, konnte der SV Rommelsbach 1903 e.V. mit Tobias Frey und Christopher Schmoll zwei Schiedsrichter stellen. Leider konnten wir keine weiteren Schiedsrichter für unseren Verein gewinnen, dass größtenteils dem, der seit Jahren rückläufigen Zahl an Jugendmannschaften im Bezirk Alb geschuldet ist, und dem Umstand, dass wegen der Corona Pandemie keine Neulingslehrgänge seitens des WFV angeboten bzw. durchgeführt werden konnten Dennoch kann der SV Rommelsbach 1903 e.V. für die kommende Saison zwei Schiedsrichter stellen, die Verbandsspiele leiten dürfen: Tobias Frey und Christopher Schmoll.

Warum sollte gerade ich Schiedsrichter/in werden?

Jede(r), der dem Fußball, sei es als Spieler(in), Trainer(in), Fan, Zuschauer(in), etc., verbunden ist, wird sich diese Frage bestimmt schon mal gestellt haben. Als Schiedsrichter hat man die alleinige Verantwortung für das Spiel und die 22 Akteure. Das Spiel aus dieser Perspektive zu verfolgen, bzw. es zu „leiten“ macht richtig Spaß, denn man fördert dabei nicht nur die eigenen kommunikativen Fähigkeiten, sondern auch das eigene Durchsetzungsvermögen und entwickelt sich dabei auch persönlich weiter (Stärkung des eigenen Auftretens, der Teamfähigkeit, des eigenen Selbstbewusstseins und der sozialen Kompetenz). Weiterhin bietet das Schiedsrichterwesen diverse Vorzüge, z.B. freier Eintritt, mithilfe des Schiedsrichterausweises zu allen Spielen in ganz Deutschland (Bundesliga, DFB-Pokal, Nationalmannschaft, etc.). Auch erhält jeder Schiedsrichter für jedes geleitete Spiel eine Aufwandsentschädigung, die für die jüngeren Schiedsrichter sehr lukrativ sein kann, da sie damit beispielsweise ihr Taschengeld aufbessern können. Zudem erhält jeder Schiedsrichter von seinem Verein zusätzlich weitere diverse Vergünstigungen, z.B. (Trainingsanzug, jährliche Aufwandsentschädigung für Sollerfüllung, Schiedsrichterausrüstung, etc.). Einfach ausprobieren! Wenn es doch nichts für Euch sein sollte, dann könnt Ihr jederzeit wieder damit aufhören.

Wie kann ich Schiedsrichter werden?

Um Schiedsrichter zu werden, muss man mindestens 14 Jahre alt sein und Mitglied eines dem WFV angehörenden Vereins sein. Dann kann man sich zu einem „Neulingslehrgang“ (entweder dezentral bei der SRG Reutlingen oder anderen Schiedsrichtergruppen, oder zentral an der Sportschule in Ruit) anmelden. Dieser Lehrgang dauert ca. drei Wochen und schließt mit einer Prüfung ab. Die „Neulingslehrgänge“ werden in regelmäßigen Abständen angeboten.

Interesse geweckt?

Dann melde Dich doch entweder per Telefon oder E-Mail bei unserem Schiedsrichterbeauftragten:

Name: Christopher Schmoll

Telefon: 0170 - 8 17 36 18

E-Mail: christopherschmoll@web.de

 

Schiedsrichter

Name: Tobias Frey